Zeuge einer Revolution

Luca Rovacchi Luca Rovacchi Industry Segment Manager

Luca Rovacchi, Habasit's Industry Segment Manager (ISM) für die Textilindustrie, schätzt sich glücklich, während seiner beruflichen Laufbahn Zeuge einer technologischen Revolution zu werden.

„Im Textildruck geht man vom traditionellen Siebdruck zum Digitaldruck über”, erklärt er. „Hier handelt es sich um zwei komplett unterschiedliche Welten. Selbst die Druckmaschinenhersteller wissen nicht genau, wie schnell diese Revolution passieren wird und wann die Marktanteile von traditionellem und digitalem Druck identisch sein werden. Was die Förderbänder angeht, entwickeln wir immer noch neue technische Lösungen und Geschäftsmodelle. Das ist einerseits herausfordernd, macht aber auch viel Spaß.”

Sowohl beim Siebdruck als auch bei digitalen Druckmaschinen werden sogenannte Druckdecken verwendet. Diese Bänder müssen sehr hohe Anforderungen erfüllen. Das gilt, sowohl für die einheitliche Dicke und Oberflächenebenheit, als auch in Bezug auf die Einheitlichkeit der Innenkonstruktion („neutrale Biegeebene”), dem wirklichen Treiber der Rapportgenauigkeit. Beim Druckvorgang wird der zu bedruckende Stoff mit der Druckdecke verklebt – diese befördert ihn während die Farbe aufgebracht wird. Höchste Präzision ist wichtig, denn zum Druck filigranster Muster muss jeder noch so kleine Farbtropfen exakt positioniert werden.

Seit der Entwicklung – weg von Druckdecken aus Gummi – ist Habasit Weltmarktführer bei Innovationen in der Textilindustrie. Die beiden bedeutendsten Fortschritte von Habasit waren die Einführung von TPU-Druckdecken als Ersatz für jene aus Gummi in den 1980ern und die Einführung von Aramidgewebe in den 1990ern. Habasit hat fortwährend führende Bandlösungen für die Textilindustrie angeboten und kreiert nach wie vor modernste Innovationen.

„Die Textilindustrie ist interessant, weil es dabei um Objekte geht, die wir im alltäglichen Leben benutzen”, sagt Luca Rovacchi. „Sie befasst sich mit Dingen, die wir jeden Tag verwenden.”

Von der Verarbeitung von Garn und Fäden bis hin zu Vliesstoffen werden Antriebsriemen, Spindelbänder und Transportbänder in vielen Bereichen der Textilindustrie verwendet. Der Textildruck ist jedoch bei weitem der technisch herausforderndste Industriezweig, den Habasit bedient.

Präzision als Erfolgsfaktor

Ob im traditionellen oder im digitalen Textildruck – Präzision ist das A und O. Auf breiten Druckdecken wird die akkurate Positionierung des Bands zu einer Herausforderung.

Der Digitaldruck hat die Präzisionsanforderungen an die Bandindustrie um das 10-fache erhöht. „Single-Pass-Drucker können zwischen 30 und 60 m pro Minute bedrucken”, so der Experte, „und jede Düse versprüht dabei 30.000 Farbtropfen pro Sekunde. Tausende Düsen versprühen jede Sekunde Milliarden von Tropfen unterschiedlicher Größe, und alle müssen exakt positioniert fallen, um nicht nur die genauen Formen, sondern auch die exakten Farben zu erschaffen. Eine typische Vorgabe unserer Kunden ist ein Präzisionsgrad von +/- 20 Tausendstel eines Millimeters auf einer Druckfläche von oft über 5 m.”

Wegbereitende Genauigkeit

Obwohl diese Dimensionen unfassbar klein sind, hat Habasit Produkte entwickelt, die genau diese Präzision bieten. Die neueste Innovation ist die Druckdecke ENU-55AXBY, die nach ausführlichen und peniblen Tests Anfang des Jahres auf den Markt kam. Mit der starken Aramidzugschicht und dem asymmetrischen Banddesign erreicht sie eine noch nie dagewesene Rapportgenauigkeit.

„Je konstanter die Position der neutralen Biegeebene, desto besser das Ergebnis”, erklärt Luca Rovacchi, „und diese Druckdecke wurde entwickelt, um die Abweichungen so gering wie möglich zu halten.”

Maßgeschneiderte Optimierung

Habasit bietet viele Lösungen für die Textilindustrie. Kunden fällt es aber oft schwer zu entscheiden, welches Produkt sich am besten für ihre Anwendung eignet.

„Es ist nicht immer möglich, die leistungsstärksten Druckdecken einzusetzen, für 'einfachere Maschinen' sind sie zu anspruchsvoll”, sagt Luca Rovacchi. „Aber wenn ein Kunde uns bereits am Beginn seines Projektes die Zielspezifikationen für seine Anwendung vorlegt, können wir ihn bei der Bandauswahl unterstützen und basierend auf unseren Kalkulationen Konstruktionsvorschläge machen, damit er für seine neue Druckmaschine die passende Kosten-Nutzen-Positionierung erreicht.”

Aufgrund der vielen Veränderungen in der Textilindustrie ist für den ISM die Anwendungsunterstützung genauso wichtig wie die Produktentwicklung. Habasit hat sich in der Branche schon immer durch die Kombination aus technischer Unterstützung und umfassenden Produktlösungen ausgezeichnet.

Mit dem Trend gehen

Eine der bemerkenswertesten Veränderungen, die Luca Rovacchi beim Textildruck beobachten konnte, ist die wachsende Nachfrage des Fast-Fashion-Einzelhandels. Viele der Druckprozesse, die früher in andere Länder ausgelagert wurden, werden nun näher am Kunden ausgeführt, um Zeit zu sparen.

Luca Rovacchi erklärt: „Anstatt vier Kollektionen pro Jahr zu produzieren, bringen die großen Textil-Einzelhandelsketten 104 Mikrokollektionen auf den Markt, um ihre Filialen zwei Mal wöchentlich mit neuer Kleidung auszustatten. Es vergehen manchmal nicht einmal zwei Wochen vom Design bis das Kleidungsstück im Regal hängt. Das stellt den Textildruck vor eine schwere Aufgabe, die nur digital gelöst werden kann.”

Die Digitaldruckindustrie wächst jährlich um mehr als 20% und Luca Rovacchi ist sich sicher, dass die Revolution noch lange nicht vorbei ist. „Es werden viele Veränderungen auf uns zukommen”, sagt er.

In der Zwischenzeit erlebt Luca Rovacchi seine ganz eigene, persönliche Revolution. „Bevor ich die Textilindustrie kennenlernte, fand ich Shopping mit meiner Frau sehr langweilig”, lacht er, „aber ich muss zugeben, jetzt finde ich es ziemlich interessant. Jetzt bin ich derjenige, der ihr erklärt, wie etwas produziert wird oder warum etwas von guter oder schlechter Qualität ist. Sie weiß meine Vorschläge zu schätzen und insofern funktioniert das ziemlich gut.”

Es ist in der Tat schwer, sich in einer Branche zu langweilen, die sich schneller zu verändern scheint, als wir Zeit zum Shoppen haben. Aber Habasit's Rolle als Weltmarktführer für Bandlösungen für die Textilindustrie bleibt unangefochten. (ST)

Besuchen Sie uns auf der internationalen Textilmaschinenausstellung ITMA 2019. Die Leitmesse der Textilindustrie findet von 20. bis 26. Juni 2019 in Barcelona, Spanien statt. www.itma.com

seite einlesen

bitte warten...

HIGHLIGHTS / archiv

HABASIT HIGHLIGHTS / select location

Habasit