Habasit greenUmweltbewusstsein ist für Habasit seit langem ein grundlegender Aspekt in jedem Produktionsbereich. In der letzten Zeit haben wir einen wichtigen Prozess durchlaufen, um unseren Hauptstandort in Reinach durch langfristige und nachhaltige Standards zur Senkung von co2- und energiebedingten Emissionen auf eine neue Ebene zu heben.

Eine globale Initiative
Als Reaktion auf das Kyoto-Protokoll gemäß der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen hat sich die Schweiz verpflichtet, Emissionen bis 2020 um 20-30% zu senken. Das Land hat sich mittelfristig bis 2050 das Ziel gesetzt, die Emissionen sogar um 70-85% zu reduzieren. Nationale sowie weltweite Anstrengungen in dieser Richtung sind nötig, um eine positive Veränderung für den Planeten zu erzielen – eine Veränderung an der sich Habasit aktiv beteiligt.

Seit 2013 nimmt das Unternehmen freiwillig an den von der Regierung unterstützten Maßnahmen zur Senkung der co2-Emissionen teil. Um die Bereiche zu bestimmen, in denen der co2-Ausstoß gesenkt werden kann, hat Habasit eng mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zusammengearbeitet. Ganz im Sinne von Transparenz und globaler Verantwortung haben die EnAW und Habasit eine Zielvereinbarung für eine drastische Senkung der Emissionen bis 2020 getroffen.

Die Luft, die wir atmen
Um einen Beitrag zu einer saubereren Umwelt zu leisten, ist mehr nötig, als der Erhalt eines Klimaschutzzertifikats. Habasit erkannte, dass die Frist nur mit strengen Vorgaben eingehalten werden kann. Dabei wurde jeder Produktionsschritt neu bewertet und entsprechende Initiativen ins Leben gerufen. Uns ist bewusst, dass globale Verantwortung nur durch lokale Maßnahmen erreicht werden kann.

„Wir sind motiviert, weil wir hier arbeiten.“, sagt Thomas Gutwald, Head of Product Divisions. „Dies ist die Luft, die wir jeden Tag atmen. Wenn man nicht auf Details achtet, sieht man auch nicht das große Ganze.“

Eines der kommenden Großprojekte ist der Einbau von zwei Warmwasserkesseln, durch die die co2-Emissionen um bis zu 315 t pro Jahr gesenkt werden. Während die Schweizer Regierung normalerweise 84 Franken pro Tonne co2-Ausstoß verlangt, entfällt diese Gebühr, wenn ein Unternehmen freiwillig am Programm teilnimmt. Dadurch sinken unsere Kosten signifikant. Diese Einsparungen werden in die Fabrikation von Qualitätsprodukten investiert.

Ein weiterer wichtiger Schritt war die verstärkte Umsetzung von Maßnahmen zur Wärmerückgewinnung. Die von Kompressoren erzeugte Wärme wird nun effizient zum Heizen von Räumen und Wasser genutzt. Druckluft kann eines der teuersten Betriebsmittel sein, und Möglichkeiten zur Verwertung von entstandener Wärme machen einen wesentlichen Unterschied bei der umweltfreundlichen Produktion aus.

Undichte Kompressoren sind ein bekannter Grund für Energieverlust. Um Druckschwankungen oder -verlust aufgrund undichter Leitungen auszugleichen, wird häufig ein künstlich überhöhter Druck eingestellt, was bei einem durchschnittlichen Kompressor zu 25-35% höherem Energiebedarf führt. Um diese unnötigen Verluste zu vermeiden, hat die Wartung der Leitungen nun oberste Priorität.

Neben diesen Beispielen für zahlreiche Initiativen, nutzt Habasit wann immer möglich Strom aus 100% Wasserkraft. Der Entwicklung zu einer grüneren Zukunft sind bei uns keine Grenzen gesetzt.

Alles im grünen Bereich
Wenn man durch eines der Habasit Gebäude in Reinach läuft, wird man Zeuge der vielen Veränderungen. Selbst die LED-Leuchten in den Gängen sind mit Bewegungssensoren ausgestattet, um Energieverschwendung zu vermeiden.

„Es ist eine Frage der Einstellung.“, sagt Gutwald. „Eine steigende Anzahl Kunden interessiert sich nicht allein für unsere Produkte, sondern auch für deren Herstellung. Diese Thematik gewinnt immer mehr an Bedeutung und wir haben die Antwort darauf.“

Gutwald erklärt, dass Habasit die gesetzlichen Verpflichtungen übererfüllt, und so einen Beitrag zum globalen und nachhaltigen Klimaschutz leistet. Dieses Projekt passt zu den Werten, die Habasit zu dem gemacht haben, was es heute ist: ein Unternehmen, das sich der Qualität, Integrität und Verantwortung verschrieben hat. (ST)

seite einlesen

bitte warten...

HIGHLIGHTS / archiv

HABASIT HIGHLIGHTS / select location

Habasit