Jede Branche hat eine Historie, eine Geschichte von Veränderung und Fortschritt, die sich stetig weiterentwickelt. Die Hygienepapier-Branche ist hier keine Ausnahme und Habasit ist stolz auf die Kooperation mit dem STAX Netzwerk bei der Herstellung von Packmaschinen für Taschentücher und ähnliche Produkte.

„Die Zukunft gehört denen, die bereit sind, sich selbst zu verändern”, sagt Dragan Mandić, Technischer Leiter bei TCS (Tissue Conveying Systems). „Wir sehen Veränderungen als Chancen und nicht als Gefahr.”

Um Veränderungen zu erkennen, sollte man mit der Geschichte vertraut sein, in diesem Fall der Geschichte des Toilettenpapiers.

Geschichte des Toilettenpapiers
Papier als Hygieneartikel wurde erstmals im 6. Jahrhundert in China erwähnt. Im Jahr 589 schrieb der Gelehrte Yan Zhitui: „Ich würde es nie wagen, Papier mit Zitaten oder Kommentaren aus den Fünf Klassikern oder Namen von Weisen darauf für die Toilette zu verwenden.”

Zum Glück gab es bald Alternativen. Im 14. Jahrhundert produzierte die moderne Zhejiang-Provinz schon bis zu zehn Millionen Pakete Toilettenpapier jährlich. Aber erst im Jahr 1857 wurde das Produkt offiziell in den USA eingeführt, und (ziemlich akkurat) als "Die größte Notwendigkeit des Jahrhunderts!" beworben.

In Anbetracht der Tatsache, dass weltweit täglich etwa 83 Millionen Rollen Toilettenpapier produziert werden, scheint dies nicht übertrieben. Schon bald folgte das Angebot an parfümierten, strukturierten oder farbigen Blättern mit erhöhter Reißfestigkeit. Während farbiges Toilettenpapier in den USA aus der Mode gekommen ist, bleibt es in europäischen Bädern ein Luxusartikel. Japan ist mit kunstvollen Toilegami-Kreationen, auch Toilettenpapier-Origami genannt, noch einen Schritt weitergegangen.

Schnelle und globale Anpassung
STAX beschäftigt sich nicht mit Toilegami, sondern konzentriert sich darauf, den wachsenden Anforderungen der Branche gegenüber flexibel zu bleiben.

„Jedes Jahr stellt sich die Industrie neuen Herausforderungen und Veränderungen, die schnell umgesetzt werden müssen, um den anhaltenden Erfolg des Unternehmens zu sichern”, sagt Mandić. „Um am Ball zu bleiben, müssen Hersteller Produktentwicklungen und -innovationen rasch vorantreiben. Nach ganz oben zu kommen ist nicht so schwierig, wie dort zu bleiben, und genau das ist unser Ziel.”

STAX Technologies wurde 2002 gegründet und hat bereits Kunden auf beinahe jedem Kontinent mit individuellen Verpackungslösungen versorgt. Ihre Anlagen können Verpackungsanforderungen von Log-Sägen und Falzmaschinen bis hin zu großen Paketen, Kisten und Palettierern erfüllen, und sind in Russland, dem Mittleren Osten, Nordamerika, Kanada, Neuseeland und sogar Tahiti und La Réunion im Einsatz. Das Netzwerk ermöglicht Automatisierung auf verschiedenen Plattformen und entwirft maßgeschneiderte Maschinen, für die individuellen Pack- und Transportanforderungen des Endkunden.

Regionale Trends und Anforderungen machen jeden Markt einzigartig. Artikel zum Mitnehmen erfreuen sich jedoch in allen Märkten steigender Beliebtheit. In Mittelamerika, Südafrika und China wächst die Nutzung von Einzelpackungen, während in Entwicklungsländern der Bedarf an Großpackungen steigt. Im Mittleren Osten hingegeben sind Kosmetiktücher dank der steigenden Touristenzahlen das Kernprodukt.

Nach der Unternehmensgründung, stellte man einen Bedarf an Geräten fest, die Produkte transportieren und in eine Fertigungslinie integrieren konnten, um so Produktionsmethoden effizienter zu gestalten. Als man genug Erfahrung und Wissen angesammelt hatte, um eine andere Fertigungslinie für Transportanlagen zu starten, wurde TCS gegründet. STAX Technologies und TCS bilden zusammen das STAX Netzwerk, das seinen Kunden durch die Nutzung von Habasit Ketten und Kunststoff-Modulbändern schlüsselfertige Komplettlösungen bietet. Der Vorteil eines solchen Netzwerkes liegt darin, dass der Kunde die gesamte Verpackungslösung aus der Hand eines Lieferanten bekommt.

Das STAX Netzwerk erzeugt eine Vielzahl an Verpackungsmaschinen für Rollenware und gefaltete Produkte, so wie Palettierer und alle ähnlichen Transporter, die in Fertigungslinien notwendig sind. Die neueste Maschine namens UNICA dient zur Verpackung von Einzelrollen für Papier und Folie. Sie wurde entwickelt, um mehr als 180 Papierrollen pro Minute zu verpacken. Ein Team von STAX Ingenieuren schaffte es bei TW New Orleans sogar auf 220 Rollen. Laut ihrer Angaben, ist ihre Rollenbündelanlage FORZA die schnellste im realen Produktionsprozess.

„Schnelligkeit bei der Anpassung an sich rasch verändernde Markttrends und ein hohes Maß an Kreativität und Innovation, unterscheidet STAX Technologies von allen andren Herstellern”, sagt Mandić. „Technologie entwickelt sich ständig weiter. Bei uns zählen Produktionsgeschwindigkeit und niedrige Wartungskosten. Mit der Herstellung jeder Maschine geht eine Verbesserung in Qualität, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit einher.”

Für die Hygiene und die Zufriedenheit aller
STAX hat sich für Habasit entschieden, da das Unternehmen von anderen Partnern der Branche wärmstens empfohlen wurde. Sie sind mit der Zuverlässigkeit und der Qualität des technischen Supports von Habasit zufrieden, und freuen sich auf viele weitere gemeinsame Projekte.

Zunächst arbeitete man mit Kollegen aus Italien und Österreich an Projekten mit Ketten und Kunststoff-Modulbändern. Nun wird die Zusammenarbeit auf die Einführung von Zwirnmaschinen, Spiralen und Spezialzahnriemen, sowie unterschiedlichen Aufricht- und Drehvorrichtungen, Hubtoren, Falltüren, Durchgangstoren und Doppelstockförderern erweitert.

Toilettenpapier gibt es schon sehr lange, und es scheint nicht so, als würde der Bedarf in der nächsten Zeit nachlassen. Obwohl diese kleinen weißen Blätter oft für selbstverständlich erachtet werden, suchen das STAX Netzwerk und Habasit auch weiterhin neue und innovative Wege, um das geschätzte Papier (und ähnliche Produkte) herzustellen – für die Hygiene und die Zufriedenheit aller. (ST)

seite einlesen

bitte warten...

HIGHLIGHTS / archiv

HABASIT HIGHLIGHTS / select location

Habasit